Kanzlei Usadel Aachen / Anwalt Urheberrecht / Internet-Recht – IT Recht – Markenrecht – Wettbewerbsrecht – Presserecht – Medienrecht – Aachen

Abmahnung

Leistungsschutzrecht: Springer-Verlag erteilt Google Zustimmung

Zuletzt hatte ich hier über Googles Reaktion auf das Leistungsschutz berichtet. Google hatte die Zeitungsverlage dazu aufgefordert, bis zum 1. August mitzuteilen, ob sie weiter in den Google-Suchergebnissen kostenlos angezeigt werden wollten. Der Clue dabei war, dass bei Nichterteilung der Zustimmung zur Anzeige von Kurzfassungen seiner Texte der Verlag überhaupt nicht mehr angezeigt werden sollte. Daraufhin stimmten viele Verlage zu. Nicht so der Springer-Verlag. Dieser ist einer der größten Verfechter des Leistungsschutzrechts für Presseverlage. Dass dieses neue Recht überhaupt geschaffen wurde, geht maßgeblich auf seine Looby-Arbeit zurück.

Jetzt hat aber auch der Springer-Verlag seine Zustimmung zur gebührenfreien Nutzung von kurzen Teilen seiner Texte im Rahmen von Google News erteilt, wie unter anderem bei netzpolitik.org berichtet wird. Allerdings wies der Springer-Verlag darauf hin, dass man die Zustimmung nur “vorläufig” erteile. Langfristig wolle man seine Rechte selbst vermarkten.

Im Moment ist Google also (noch) unverzichtbar, auch für den Springer-Verlag und das neue Gesetz ist offenbar noch nutzloser als angenommen.

Stand 30. Juli 2013

Rechtsanwalt Dr. Philipp Usadel LL.M.

Die Kanzlei Usadel ist aufgrund einer beruflichen Neuausrichtung von Rechtsanwalt Dr. Philipp Usadel LL.M. ab dem 01.08.2017 geschlossen. Bitte wenden Sie sich mit Ihrem Anliegen an eine spezialisierte Kollegin oder einen spezialisierten Kollegen. Danke für Ihr Verständnis.